Filter schließen
Filtern nach:

Ursachen, Ausprägungen und Symptome der Epilepsie

Kostenloses E-Book – Lokale Vibrationstherapie

* Pflichtfelder

*Daten werden vertraulich behandelt. Nach der Bestätigung erhalten Sie eine Email mit dem kostenlosen E-Book.

Unter dem Begriff Epilepsie sind Funktionsstörungen des Gehirns zusammengefasst, die zu explosionsartigen Entladungen von Nervenzellen führen. Als Folge dieser neurologischen Erkrankung kommt es zu Anfällen, die meist nicht länger als wenige Sekunden bis Minuten dauern und unterschiedlicher Ausprägung sein können. Laut Angaben der schweizerischen Liga gegen Epilepsie sind mindestens fünf Prozent der Bevölkerung im Laufe ihres Lebens von epileptischen Anfällen betroffen, ein beträchtlicher Teil der Patienten sind Kinder. Jeder Mensch trägt eine gewisse Anfallsbereitschaft in sich, die durch Hirnschädigungen und äußere Einflüsse deutlich erhöht wird. Epilepsie kann verschiedene Ursachen haben, die zum Teil bis heute nicht eindeutig erforscht werden konnten. Abhängig von den Auslösern und der jeweiligen Schädigung des Gehirns sind auch die Symptome einer Epilepsie vielfältig und äußern sich in Anfällen unterschiedlichen Charakters.

Ursachen und Auslöser epileptischer Anfälle

Epilepsie betrifft Menschen jeder Altersgruppe, wobei die meisten Fälle in der Kindheit und in einem Lebensalter ab etwa sechzig Jahren auftreten. Je nachdem, wie alt der Patient ist, kommen als Ursachen oder auslösende Faktoren unterschiedliche Schäden und Erkrankungen in Frage. In nahezu allen Fällen liegt der Epilepsie eine Störung der Nervenverbindungen zugrunde, die dadurch entsteht, dass sich das Gehirn nach einer Verletzung oder krankheitsbedingten Schädigung selbst repariert. Die genauen Ursachen der Epilepsie bleiben bei fast fünfzig Prozent aller Fälle ungeklärt. Im Erwachsenenalter sind neben Gehirnschäden nach unfallbedingten Kopfverletzungen und Blutungen auch Schlaganfälle, genetische Prädisposition, Gehirntumore, von Bakterien oder Viren ausgelöste Meningitis und andere entzündliche Erkrankungen des Gehirns sowie neurologische Altersleiden wie Alzheimer für einen überwiegenden Teil der Epilepsieerkrankungen verantwortlich. In seltenen Fällen können auch eine Glutenunverträglichkeit, Drogenmissbrauch, eine Überdosierung von bestimmten Medikamenten sowie Schwermetall- und Kohlenmonoxidvergiftungen die typischen Symptome einer Epilepsie hervorrufen. Bei Kindern werden meist Fehlentwicklungen des Gehirns während der Schwangerschaft als Ursachen für die epileptischen Anfälle diagnostiziert. Kommt es während der Schwangerschaft zu einer Infektion oder Mangelernährung der Mutter, kann das empfindliche Gehirn des Fötus davon Schaden nehmen. Auch während der Geburt erlittene Kopfverletzungen können in späteren Jahren die Symptome einer Epilepsie hervorrufen.

Äußere Faktoren der Epilepsie

Auch wenn eine genetische Prädisposition als begünstigender Faktor berücksichtigt werden muss, macht die Epilepsie als Erbkrankheit im eigentlichen Sinne nur etwa ein Prozent aller Fälle aus. Auch bei dieser Form der Epilepsie müssen allerdings mehrere Umwelteinflüsse zusammenspielen, um die Erkrankung auszulösen. Zu den Faktoren, die einen Anfall provozieren können, gehören neben langfristigem Schlafmangel oder Schlafstörungen auch Stress, Veränderungen im Hormonhaushalt, beispielsweise während einer Schwangerschaft oder zyklusbedingte Schwankungen, übermäßiger Alkohol- und Tabakkonsum sowie starke und flackernde Lichteinwirkung durch Monitore oder Diskothekenlicht.

Unterschiedliche Formen von Epilepsien

Abhängig von den Ursachen wird zwischen mehreren Arten von Epilepsie unterschieden. Der symptomatischen Ausprägung dieser Erkrankung liegt eine eindeutig diagnostizierbare Hirnschädigung aufgrund einer Verletzung, eines Tumors, einer Blutung oder eines Schlaganfalls zugrunde. Ein Großteil der epileptischen Anfälle ist auf eine symptomatische Nervenstörung zurückzuführen. Die idiopathische Epilepsie tritt auf, ohne dass der genaue Grund dafür feststellbar ist. Bei dieser Form der Erkrankung wird eine genetische Veranlagung vermutet. Die kryptogene Epilepsie wird von einer nicht feststellbaren Ursache bedingt, in der jedoch eine organische Hirnschädigung vermutet wird.

Vielfältige Symptome der Epilepsie

Abhängig davon, welches Gehirnareal von der Störung betroffen ist, können unterschiedliche Symptome einer Epilepsie auftreten. Beschränkt sich die Nervenentladung auf einen lokalisierbaren Bereich, kann es im Zuge eines sogenannten fokalen Anfalls zu unwillkürlichen Lautäußerungen, Dehnen und Verharren von Körperteilen oder Augen zu einer Seite hin sowie zu Zuckungen oder Krampfanfällen von Gliedmaßen kommen. Auch Missempfindungen wie Taubheitsgefühle und Kribbeln, fehlerhafte akustische oder visuelle Wahrnehmungen sowie Geruchs- und Geschmacksstörungen sind typische Symptome einer Epilepsie. Fokale Anfälle können sich darüber hinaus auch in Schwindelgefühlen äußern. Als begleitende Symptome einer Epilepsie fokaler Ausprägung treten oft erweiterte Pupillen, Schweißausbrüche, Übelkeit oder Blässe auf. Breitet sich die Nervenentladung auf das gesamte Gehirn aus, spricht man von einem generalisierten Anfall, der meist mit Bewusstseinsstörungen einhergeht. Die Symptome einer Epilepsie generalisierter Form sind daher mit einer erheblichen Verletzungs- und Sturzgefahr verbunden. 

_

Entdecken Sie die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von NOVAFON. Wir bei NOVAFON ermöglichen vielen Menschen den Zugang zu einer Behandlung, die eine Vielzahl von Symptomen gesundheitlicher Beschwerden lindert, dadurch die Lebensqualität steigert und hilft, den Alltag besser zu meistern. Die sanften Vibrationen der NOVAFON Schallwellengeräte tragen dazu bei, Schmerzen zu reduzieren sowie die Folgen eines Schlaganfalls zu lindern. Sowohl bei altersbedingten Gelenkerkrankungen als auch bei muskulären Problemen schafft die lokale Vibrationstherapie Abhilfe. Die Marke NOVAFON ist Botschafter der lokalen Vibrationstherapie für Qualität und Verlässlichkeit. Unsere bewährten Therapiegeräte sind „Made in Germany“ und nach DIN ISO 13485 als Medizinprodukte der Klasse IIa vom TÜV SÜD zertifiziert. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
NOVAFON pro NOVAFON pro
249,00 €
Für Therapeuten
NOVAFON REHA-Set REHA-Set
39,00 €